Projekte 2016

Förderprojekte 2016

Mit Ihrer Unterstützung kann die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe in diesem Jahr verschiedene Förderprojekte realisieren, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

Die Metaller auf Besuch in Dresden

Die Beschäftigten der Metall-Fertigung der HWK waren im Sommer in Dresden. Die Tage  waren prall gefüllt mit einem abwechslungsreichen Besichtigungsprogramm. So war die Gruppe in der Frauenkirche, besichtigte das grüne Gewölbe, machte eine Stadtrundfahrt und eine Schifffahrt auf der Elbe zum Schloss Pillnitz. Im Hygiene-Museum gab es sogar eine Führung in Leichter Sprache. Die Teilnahme der Beschäftigten wurde durch einen Zuschuss der Lebenshilfe-Stiftung ermöglicht. Als Dankeschön überreichten die Metaller ein Fotobuch ihrer Stadtreise an den Vorstand der Lebenshilfe-Stiftung.


Nordic-Walking-Ausrüstung in der HWK Ettlingen

In der HWK Ettlingen gibt es seit 2016  Nordic Walking für  Beschäftigte.  Die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe hat für dieses neue Sportangebot  500 Euro zur Verfügung gestellt, mit denen die HWK Ettlingen die die notwendige Ausrüstung beschaffen konnte. Seither trainieren regelmäßig acht beschäftigte die gelenkschonende Sportart.


Fiducia & GAD IT AG spendet 10.000 Euro für Special Olympics

Bereits seit 2005 spendet das Unternehmen Fiducia – seit der Unternehmensfusion letztem Jahr  die Fiducia & GAD IT AG – der Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe jährlich einen Betrag von 10.000 Euro zugunsten der Sportförderung von Menschen mit Behinderung. Und auch für das Special Olympics-Jahr 2016 überreichte Vorstandsmitglied  Jörg Staff im Rahmen der Weihnachtswunschbaumaktion im Dezember letzten Jahres einen Scheck in gleicher Höhe an Renate Breh, Vorsitzende der Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe. Mit dieser Spende wird die Teilnahme von 20 Athleten der Hagsfelder Werkstätten bei den diesjährigen Nationalen Spielen von Special Olympics  vom 6. bis 10. Juni in Hannover unterstützt. Die Athleten treten bei den diesjährigen olympischen Spielen für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in den Disziplinen Fußball, Tischtennis und Tennis an.