Zustiftungen

Möchten Sie, zu Lebzeiten oder über den Tod hinaus, mit Ihrem Engagement die Hilfe für Menschen mit Behinderung unterstützen, dann bietet Ihnen die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe verschiedene Möglichkeiten.

Grundsätzlich können Sie sich für eine (Zu-)Stiftung oder eine Spende entscheiden.

Eine Zustiftung garantiert Ihre dauerhafte Unterstützung der erforderlichen Maßnahmen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung sowie für deren Eltern und Angehörige.

Ihr Vermögen fließt in das Stiftungskapital ein und bleibt unangetastet erhalten. Die Erträge aus der Anlage des Stiftungskapitals, z.B. in Immobilien oder Festgeld, unterstützen bis weit in die Zukunft die Projekte der Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe.

Zu unseren Förderprojekten gehören unter anderem Arbeitsplatz- und Wohnangebote sowie Betreuungstätigkeiten für Menschen mit Behinderung.

Als Zustiftungen kommen neben Geldzuwendungen auch beispielsweise Immobilien oder Grundstücke in Frage.

Sie als Zustifter erhalten zur Vorlage beim Finanzamt eine Zuwendungsbescheinigung, um Ihre steuerlichen Vorteile in Anspruch nehmen zu können.

Eine Zustiftung zu Gunsten der Hilfe für Menschen mit Behinderung kann durch Sie selbst zu Lebzeiten oder durch letztwillige Verfügung in Ihrem Testament erfolgen. Haben Sie sich für eine Spende an die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe entschieden, dann bitten wir Sie, dies auf Ihrem Überweisungsträger mit dem Stichwort „Spende" im Verwendungszweck kenntlich zu machen. Bei Ihrer Entscheidung, wie Sie die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe und damit die Hilfe für Menschen mit Behinderung unterstützen können, beraten wir Sie gern.